Menue
Baleareninsel Mallorca im Mittelalter

Im Jahr 534 nach der Kapitulation Gelimers in Tricamarum entschied man sich das Vandalenreich in Gänze dem Oströmischen Reich einzuverleiben. Mit dieser Entscheidung kam Mallorca für die nächsten 200 Jahr unter byzantinische Oberhoheit. Zunächst zählte Mallorca zur Provinz Sardninie, dann zur Provinz Mauretanien II des Osmanischen bzw. Byzantinischen Reiches.

Die westliche Randlage bewirkte für die Insel eine gewisse Unabhängigkeit und Eigenständigkeit der Balearischen Inseln. Als Byzanz zunehmend gräzisiert und von au´ßen bedroht wurde, verstärkte sich diese umso mehr. Keinerlei sprachliche Auswirkungen auf die Balearen hatte die Einführung des Griechischen durch Kaiser Herakleios. Die Balearen hatten so die Möglichkeit sich wieder frei zu entfalten.

Im 7. Jahrhundert wurden Mallorca und die anderen Inseln Zufluchtsort von im Mittelmeerraum durch die arabische Expansion und der mit ihr verbundenen Ausbreitung des Islam vertriebenen Christen. Erstmals im Jahr 707 kamen arabische Eroberer nach Mallorca. Jedoch konnten sich diese nicht festsetzen. Als die Inseln ab Mitte des 8. Jahrhunderts nach weitgehender Unabhängigkeit von Byzanz erlangten, übte das Frankreich von 754 bis 798 eine gewisse Schutzherrschaft aus. So verteidigten noch 799 fränkische Truppen die Inseln vor arabischen Überfällen.

Der Graf von Apulien schützte die Balearen schließlich 813 vor einem weiteren Beutezug der muslimischen Araber, wobei er 500 christliche geiseln aus deren Gewalt befreite. Von diesem Zeitpunkt an bestand zwischen Muslimen und den Inselbewohnern ein Nichtangriffspakt, den diese jedoch nicht einhielten. Bei Angriffen auf muslimische Schiffe, machten die Mallorquiner reiche Beute. Im Gegenzug dazu schickte 848 der Emir von Cordoba, eine Strafexpedition auf die Balearen. Bei dieser Strafexpedition mussten die Insulaner schwere Rückschläge verkraften und so unterzeichneten sie erneut den Nichtangriffspakt. Im gleichen Atemzug zahlten sie den von Emir geforderten Tribut. Als die Wikinger entlang der iberischen Atlantik- und Mittelmeerküste ihre Raubzüge durchführten, wurden die Balearen 859 von einer Flotte angelaufen und geplündert. Die Wikinger hatten im Gegensatz zu spätere Fahrten der Normannen ins Mittelmeer nicht vor, dauerhafte Besitzungen zu erobern.


Reise Beratung

 

Pauschalreisen

Die Top 10 Reiseziele

Karibik,Nordatlantik

36765 Angebote ab...758€

Kuba

142766 Angebote ab...726€

Dominikanische Republik

275608 Angebote ab...717€

Südamerika

139597 Angebote ab...679€

Mittelamerika,Mexiko

137565 Angebote ab...679€

Afrika

6538 Angebote ab...539€

Emirate,Dubai

220194 Angebote ab...461€

Asien,Japan

1620629 Angebote ab...438€

Schweiz

837 Angebote ab...437€

Ägypten

1088876 Angebote ab...269€




Keine Reise gefunden? Kostenlos erstellen wir Ihnen ein individuelles Hotel Angebot